Schmitt Markus

geboren 1965

studierte nach dem Abitur und Zivildienst Komposition an der Staatlichen Hochschule für Musik bei Wilhelm Killmayer und Hans-Jürgen von Bose in München.

seit 1991
ist er gelegentlich als Redakteur und Moderator im Bereich Kunstmusik für das Radio tätig. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern der "ADEvantgarde München".

1992
Musikstipendium der Stadt München.

Nach Abschluß seiner Studien mit dem Meisterklassendiplom folgte er der Einladung Hans Werner Henzes, als dessen Assistent den Unterricht an der "Kompositionsschule für Amateure der Münchner Biennale" zu betreuen.

1996
Aufführung der Oper "Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern", das er mit 4 Kollegen schrieb, als Eröffnung der "Sommerfestspiele Schloß Rheinsberg 1996" in einer Inszenierung von Winfried Bauernfeind.

1997 - 1998
Studienaufenthalt in Rom in der Villa Massimo, Rompreisträger

1998
Konzert am 6. Oktober im Dominikanerkloster, Bamberg. Eine Veranstaltung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia

1998
April bis September Stipendiat des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg

Ausgewählte Werke

1986
Cartomancie für Kammerensemble

1988
Horntrio für Violine, Horn und Klavier

1990
cantus für 12 Harfen

1990
Bilder im Tale für Orchester

1991
Tre sonate galanti für Klavier dances/rituals für Klarinette, Violoncello und Harfe

1992
Siebenkäs-Musik in fünf Szenen für Violine, Violoncello und Klavier The Hop-Frog Overtüre für Orchester

1993
Jean-Paulischen Bagatellen für Violine und Harfe escalade Sequenz für Kammerorchester

1995
echoi für Violoncello und Klavier oder Violoncello solo und Streichorchester

1996
 angakok für sieben Instumentalisten

1997
König Harald Ballade nach H. Heine für Bariton und Klavier

1998
Quelle belle femme (Sept poésies de Maret Oppenheim) für Sopran, Oboe, Violoncello, Harfe und Schlagzeug oder Sopran, Flöte, Viola und Harfe Firmament für Violine, Violoncello und Klavier nidere minne I für Sopran, Flöte, Viola und Harfe Quintett für zwei Klaviere, zwei Violoncelli und Horn

 

zurück