Logo des Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg

Veranstaltungen

zurück
Am Do, 25.09.2014
Ab 19:00
Villa Concordia
Elisabeth Lesche: "Zeit, Raum, Identität"

Elisabeth Lesche: "Zeit, Raum, Identität"

Vortrag zur Konversion

Veranstalter: Architektur Treff Bamberg, Kunstverein Bamberg in Kooperation mit der Stadt Bamberg, Strategische Entwicklung und Konversionsmanagement, und dem Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia

 

Die Konversion militärisch genutzter Flächen in Bamberg ist Gegenstand einer zweiten Vortragsreihe, die der Architektur Treff Bamberg und der Kunstverein Bamberg in Kooperation mit dem Amt für Konversionsmanagement durchführen.

In der ersten Reihe, Veranstaltungsort war die Aula des Franz- Ludwig-Gymnasiums, ging es darum, den Zuhörern die Ergebnisse von Konversionsverfahren in anderen Städten näherzubringen. So wurde u. a. von Würzburg, Fürth und Erlangen aus der Sicht der verantwortlichen städtischen Auftraggeber berichtet. In der nun folgenden zweiten Reihe sind Stadtplaner, Architekten und Landschaftsarchitekten aus ganz Deutschland eingeladen, um das Thema darzustellen. Das Spektrum der Themen ist weit gefächert: Von konkreten Umsetzungen bis eher entwurfstheoretischen Ansätzen soll das Themenfeld reichen. Um den inhaltlichen Bezug zur Situation in Bamberg nicht aus den Augen zu verlieren, wird dem Vortragenden jeweils ein Co-Moderator aus Bamberg an die Seite gestellt. Im ersten Vortrag war Prof. Muck Petzet aus München eingeladen.

Im zweiten Vortrag ist die Landschaftsarchitektin Elisabeth Lesche aus Berlin eingeladen. Ihr Thema lautet „Zeit, Raum, Identität“. Die Landschaft hat in der Konversion von großen Flächen eine identitätsstiftende Funktion. Sie nimmt meist den räumlich größten Teil der Konversionsflächen ein und ist bereits vorhanden, bevor die ersten Gebäude saniert oder neu gebaut sind. Ihr Charakter und ihre Angebote tragen wesentlich zur Lebensqualität in den neuen Stadtquartieren bei. Dazu gehören Wege, Plätze, Gärten, Parks und Teile der Kulturlandschaft wie Wälder und Wiesen.

Elisabeth Lesche ist Partnerin im Büro el:ch Landschaftsarchitekten München | Berlin und als Lehrbeauftragte an den technischen Universitäten in Dresden und Innsbruck tätig. In ihrer fünfzehnjährigen Berufspraxis hat sie zahlreiche großmaßstäbliche militärische und zivile Konversionsprojekte geplant und begleitet. Unter anderem hat sie nach einem Wettbewerbserfolg 2009 die Freiraumplanung für den Rahmenplan zur Konversion der Leighton Barracks in Würzburg erstellt und 2014 wurde ihr freiraumplanerischer Beitrag zur Konversion der Askren Manor Kaserne in Schweinfurt in einem EU-weiten Wettbewerb mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Als Co-Moderatorin hat Gabriele Pfeff-Schmidt, Kreisbaumeisterin und Architektin zugesagt. Seitens der Stadt Bamberg werden Christian Hinterstein und Harald Lang für Fragen zur Verfügung stehen, um die bisher bekannt gewordenen Ansätze der Bamberger Konversion im Hinblick auf die Thesen des Vortrages zu kommentieren.

Der Vortrag findet im Saal des Internationalen Künstlerhauses der Villa Concordia, Concordiastraße 28 statt. Termin ist Donnerstag, der 25. September 2014 um 19.00 Uhr. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit das Thema bei einem Glas Wein zu vertiefen.

 

Ansprechpartner Vortrag Konversion:

Architektur Treff Bamberg, 1. Sprecher Christoph Gatz, Tel. (0951) 9 66 27-0