Logo des Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg

Veranstaltungen

zurück
Am So, 04.01.2015
Ab 11-16
Villa Concordia
Letzter Ausstellungstag SAMEN im WALD_GOLD im FLUSS

Letzter Ausstellungstag SAMEN im WALD_GOLD im FLUSS

Ein Projekt von Jesús Palomino.

Ausstellungsdauer: 02. Dezember 2014 - 04. Januar 2015

Öffnungszeiten: Mo-Do 8-12 & 14-16 Uhr. Fr 8-13 Uhr. Sa & So 11-16 Uhr. Freier Eintritt! Am 24.12. und 31.12. sowie an den Feiertagen geschlossen. 

Mit seiner partizipatorischen Kunst bereichert Jesús Palomino schon seit Beginn seines Villa Concordia-Stipendiums das Kulturleben von Bamberg. Sein Werk „Master Supressions Techniques“ präsentierte er im Bamberger Rathaus und begeisterte u.a. mit seinen „interaktiven Ideen“ bei einem Vortrag Studierende der Universität Bamberg. 

Am Wochenende des 3./4. Januar 2015 kann das neue ortsspezifische Kunstprojekt des spanischen Künstlers „SAMEN im WALD_ GOLD im FLUSS“ in der Villa Concordia zum letzten Mal bestaunt werden. 

Präsentiert werden zwei „Denkmäler“, die nach Meinung des Künstlers eine besondere Verbindung zu Bamberg und seiner natürlichen Umgebung haben: Fluss und Wald.

Der Künstler selbst kommentiert sein Projekt so: „Wenn wir sorgfältig berücksichtigen, wie viel Bamberg aus seinem Fluss zieht und wie angesehen die Stadt über die Jahrhunderte hinweg durch die Gegenwart des Flusses war, kann GOLD im FLUSS als bestärkende, partizipatorische Performance gewertet werden, die, auf lokaler und menschlicher Ebene, aber auch weltweit, Bambergs Verbundenheit mit der Regnitz vermitteln kann.“

Jesús Palomino – geboren 1969 in Sevilla, arbeitet mit ortsspezifischen Projekten, die auf eine partizipatorische Kunst und eine Politik des Betrachtens ausgelegt sind. Jedes seiner Projekte wurde entwickelt, um eine ästhetische Antwort und einen Kommentar auf Themen wie Menschrechte, Ökologie, kulturellen Dialog und demokratische Kritik zu bieten. Diese Projekte wurden u.a. in Kamerun, Venezuela, Serbien, Texas und China unternommen und dienen als ästhetische Werkzeuge und Auseinandersetzung mit den bestehenden Verhältnissen, die zum Nachdenken zwingen und Veränderung verlangen.