Logo des Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg

zurück

Künstler > Ivaškevičius, Marius

Marius Ivaškevičius - Copyright by Michael Aust
  • Sparte: Literatur
  • Jahrgang: 2018/19
  • Herkunft: Litauen
  • Im Haus

Marius Ivaškevičius wurde 1973 in Molétai geboren und arbeitet als Journalist, Prosa- und Drehbuchautor, Dramatiker und Regisseur. Bis zum Magisterabschluss studierte er Lituanistik an der Universität in Vilnius, war Zeitungsredakteur, dann für die Kultursparte des Litauischen Fernsehens tätig.

1996 erschien seine erste Sammlung von Kurzgeschichten, 1998 folgte der Roman Istorija nuo debesies (Geschichten aus der Wolke) über die Entwicklung Litauens anhand der niemals endenden Wiederholung, wie die des Wasserkreislaufs.

Mit dem Stück Kaimynas (The Neighbour) debütierte er 1998 als Dramatiker und gewann den nationalen Drama-Wettbewerb. Sein Roman Žali (Die Grünen) von 2002 handelt von der Absurdität des bis Anfang der 1950er Jahre tobenden litauischen Partisanenkriegs und erschien 2013 in deutscher Übersetzung. Bis 2012 folgten fünf weitere Dramen. Beim Kinofilm Santa 2014 schrieb er das Drehbuch und führte zusätzlich Regie. 2017 wurde er als "Person of Tolerance" der Sugihara Foundation ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Vilnius.

http://www.faz.net/aktuell/