Logo des Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg

zurück

Künstler > Wardenær, Torild

Torild Wardenær - Copyright by © Tobias Bohm
  • Sparte: Literatur
  • Jahrgang: 2015/16
  • Herkunft: Norwegen

Torild Wardenær wurde 1951 in Norwegen geboren. Sie studierte an den Universitäten in Bergen, Oslo und Stavanger Pädagogik und Kunstgeschichte und trägt einen Master in Zeitgenössischer Literatur. Ihre literarischen Arbeiten schließen Essays, Dramen und interdisziplinäre Projekte mit Musikern und Bildenden Künstlern ein.

In "The Pioneer Time" (1994), ihr erster Lyrikband von insgesamt 9 – der allerneuste ist "Passord: Kairos" (2013) – wurde mit dem Aschehoug Publishing House’s Debutpreis ausgezeichnet. Zahlreiche Preise folgten, unter anderem der Halldis Moren Vesaas Award für "The Drift of Days and Nights" (1997) und Nominierungen für den Brage Preis für "zero point two lux" (1995) und "psi" (2007).

Aufenthaltsstipendien der Fundacion Valparaiso (Spanien), Hawthornden Castle (Schottland), des International House of Literature (Belgien) und von Djerassi  (Kalifornien, USA) wurden ihr zuerkannt. 2014 erhielt sie den namhaften Dobloug Prize der Schwedischen Akademie. 

www.torildwardenaer.no