Logo Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg

zurück
Am Di, 15.12.2020
Ab 08:00
2 Bushaltestellen Bambergs
Bild zu Art Bus Stop (15. - 28.12.2020). Copyright: Maria Svidryk © Villa Concordia

Art Bus Stop (15. - 28.12.2020)

VADIM FISHKIN "Sichtbar auch aus der Distanz"

Ort: Bushaltestellen Bamberg Rodelbahn und Ludwigstraße Bhf

Von August bis Ende Dezember 2020 machen wir Künstler "Sichtbar auch aus der Distanz". Die Plakataktion auf zwei Wänden - am Bhf Bamberg und an der Bushaltestelle Rodelbahn an der Buger Spitze - gibt einen Blick auf die als Preisträgerinnen und Preisträger eingeladenen 13 Bildenden Künstler, Komponisten und Autoren frei, die im Künstlerhaus zu Gast sind. Begleitet vom Grafikbüro 2xGoldstein aus Karlsruhe wurden die Ideen der 13 umgesetzt und gestaltet. Die Wände werden alle 10 Tage "ihr Gesicht" verändern. Manche Entwürfe korrespondieren miteinander, funktionieren wie Rätsel, manche sind identisch. Hoffentlich lädt jede Gestaltung immer wieder zum Hinschauen ein.

Vadim Fishkin im Gespräch

1. Wie geht es Ihnen Herr Fishkin? Wegen der aktuellen Situation haben Sie sich entschieden, in Slowenien zu bleiben. Haben Sie es vermisst, im Künstlerhaus in Bamberg zu leben und zu arbeiten? / How are you doing Mr Fishkin? Because of the current situation you decided to stay on Slovenia. Did you miss living and working at the artist residency in Bamberg?

DE: Danke, mir geht es gut, wäre die richtige Antwort, in Wirklichkeit ist die Situation aber komplexer als das: Ich würde sagen, vor allem aus menschlicher Perspektive und Verantwortung - die allgemeine Bedeutung von Verantwortung ist jetzt viel spezifischer - im Sinne der Fürsorge um die uns nahestehenden Menschen, weswegen ich gerade in Slowenien bin. 

Und ja, mir fehlt der Aufenthalt in Bamberg, die Stadt hat eine gewisse metaphorische Bedeutung für mich gewonnen - der Ort, an dem ich sein kann, wenn Reisen, Gespräche und Begegnungen möglich wären...

EN: Thank you, I am OK, that would be the right answer, but in fact the situation is more complex: mainly from the human aspect and responsibility I would say - the general meaning of responsibility is much more particular now - in the sense of taking care for those close to us, that is why I am in Slovenia at the moment. 

And yes, I miss residency in Bamberg, as Bamberg got already a metaphorical meaning - the place where I could be if traveling, talking, meeting people were possible...

2. Veränderte die "neue Realität" Ihren schöpferischen Prozess? / Did the „new reality“ change your approach to creating art?

DE: Eigentlich interessiere ich mich für die gleiche Art, Kunst zu machen wie vorher, aber meine To-Do-Liste wird in dieser Zeit drastisch umgestellt; die Dinge, die sonst als "Routine-Aufgaben" betrachtet werden, stehen nun ganz oben auf der Liste. 

Generell ist die physische Verkörperung der vergänglichen oder zerbrechlichen Materie ein wesentlicher Teil meiner Arbeit - was eigentlich nur durch menschliche Wahrnehmungen, durch den Blick der Betrachters möglich ist. Ich warte also sehr auf die "neue Öffnung" und auf die Möglichkeit der physischen Kommunikation zwischen den Betrachtern und dem Werk. 

EN: Actually I am interested in the same way of doing art as before, but my list “to do” is drastically rearranged in this time; the things which are usually considered as “routin tasks” are now taking the upper numbers on the list.

In the work I am doing, in general, the very important part is the physical embodiment of the ephemeral or fragile matter – which is actually only possible via or through human perceptions, through the gaze of a viewer. So I am very much waiting for the ‘new opening’ and for the possibility for physical communication between the viewers and the work.

3. Arbeiten Sie aktuell an neuen Projekten? Möchten Sie uns mehr darüber erzählen? / Is there any specific project your are working on right now? Would you mind telling us more about it?

DE: In letzter Zeit bin mit dem Projekt "Dunkle Zeiten" weiter beschäftigt. Es hat keine symbolische Bedeutung der aktuellen Situation, auch wenn das bei einigen Menschen nicht zu vermeiden sein wird. Mein Interesse liegt in der menschlichen Wahrnehmung der Zeit, dem Versuch, die Zeit zu verstehen und der Unmöglichkeit, sie einzufangen. Ich decke ab/übermale ganz normale Uhren, um die "Messung" der Zeit zu verstecken, die wir irgendwie für regelmässig halten...Ich versuche, die offensichtliche Antwort zu verbergen, um die Frage offen zu lassen...

In der aktuellen Situation spüren wir, wie wandelbar und fragil die Wahrnehmung von Zeit sein kann, viele Dinge, die vorher fast automatisch abliefen, sind heute zu einem zeitraubenden Prozess geworden. Die "Wartezeit" bekommt eine neue, wichtige Bedeutung, die eigentlich schwer zu messen ist. 

EN: Recently I am proceeding with the work/project “Dark times”. It doesn't have a symbolical meaning of the recent situation, even probably for some people that couldn't be avoided. My interest is in the human perception of the time, in the attempt to understand the time and the  impossibility to catch it. I am working with covering / painting over a regular clocks with the paint, hiding the “measurement”  of time, which we  kind of regularly keep.... I am trying to hide the most obvious answer, in order to keep the question...

In the recent situation we can feel how changeable and fragile the perception of time may be, many things which were proceeding almost automatically before, today became a time consuming process. The “waiting time” gets on a new important meaning, which  is actually hard to measure.

4. Ihre Werke spielen oft mit unterschiedlichen Wahrnehmungen der Welt und schaffen neue Blicke auf sie, durch die Kombination von Kunst und Wissenschaft, durch Experimente mit Materialien, Formen und Perspektiven. Wie entstehen Ihre Ideen und entwickeln sich zu einem neuen Werk? / A lot of your works seem to play with perceptions of the world, creating new visions. You combine art and science, experiment with materials, forms and perspectives. How do the ideas emerge in your head and become a vision of a new work? What do you use as inspiration?

DE: Schwer zu beantworten: Ich schaue mich um, lese, beobachte, träume, versuche zu denken, dass einige Ideen geboren werden, ich muss sie großziehen...einige überleben/einige nicht.

EN: Hard to answer: I watch around, I read, I observe, I dream, I try to think..than some ideas are born, than I grow them..some survived...some not.

5. Ihre Plakatwände schließen den Kreis der Kunstwerke an den Bamberger Bushaltestellen. Die ausgewählten Motive spielen mit den Ideen "Weihnachten" und "Licht". Warum fiel die Entscheidung auf genau diese zwei Motive für das Projekt? / Your billboards close the circle of art works at the bus stops in Bamberg. Your posters engage with the ideas of „Christmas“ and „Light“ from a playfully perspective.  Why did you chose these two motifs for the project?

DE: Ich versuchte eine Entscheidung im Hinblick auf die Zeit und Ort zu treffen unter Berücksichtigung eines potentiellen Betrachters oder der Passanten an diesen Orten...

EN: I was trying to make the choice corresponding to time and place, considering a potential viewer or passersby of those spots and places...

6. Gab es vielleicht ein Projekt oder eine Idee, die Sie gerne im Rahmen Ihres Aufenthalts im Künstlerhaus verwirklichen wollten? / Was there maybe any project or idea you wanted to make happen during your residency in Bamberg?

DE: Vielleicht "Dunkle Zeiten".

EN: Maybe “Dark Times”.

 

Bildmotiv Plakat: Vadim Fishkin

Gestaltung: 2xGoldstein

Das Interview führte und übersetzte Maria Svidryk, Volontärin im Künstlerhaus

Fotos: Maria Svidryk © Villa Concordia

Bilder: