Logo des Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg

Veranstaltungen

zurück
Am Mi, 19.08.2015
Ab 19:00
Villa Concordia
Komponistinnenportrait Iris ter Schiphorst

Komponistinnenportrait Iris ter Schiphorst

Vorstellungsabend der neuen Musikstipendiatin

„Ich will immer etwas hören, was ich noch nicht kenne, sonst langweile ich mich ganz schnell“ – stellt die aktuelle Preisträgerin des Villa Concordia-Stipendiums Iris ter Schiphorst ihren „Klang-Erzählungen“ voran. Die Komponistin lässt am Mi, 19. August um 19 Uhr Klavier, Violine und Synthesizer bei Ihrem Vorstellungsabend in der Villa Concordia zusammenspielen. Christoph Grund (Piano) sowie Andreas Winkler (Violine) werden die Werke von Iris ter Schiphorst interpretieren:

Ballade für einen Bulldozer (1989) für Violine und Synthesizer/Sampler,
(UA Berlin, 1990) Dauer: 9 min.,

Ergo sum-pf-maschinerie (1990) für Violine, Synthesizer/Sampler,
(UA Berlin, 1990) Dauer: 9 min.,

Eden cinema (1995) für präp. Klavier und Sampler,
(UA Berlin, 1995) Dauer: 17 min.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, mit der Komponistin bei Wein oder Wasser ins Gespräch zu kommen sowie das neue Gartenhaus der Villa Concordia, die „Orangerie Nature“ von Roland Schön zu begehen. Der Eintritt ist frei!

Eine nächste Gelegenheit, Iris ter Schiphorst und Ihre Musik live zu erleben, bietet sich zum Ende ihres Aufenthalts in Bamberg, im April 2016 in der Villa Concordia: Die Musikhochschule Nürnberg in Kooperation mit der Villa Concordia lädt zu einem Porträtkonzert der Komponistin ein!

Biografie deutsch

Biografie englisch